Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (YouTube-Videos, Google Analytics), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Standortentwicklung und Gewerbeflächen

Think big - Platz für große Pläne

Über zehn Millionen Quadratmeter mit hervorragenden Verkehrsanbindungen sind in allen Ortsteilen von Borken als Flächen für Industrie und Gewerbe erschlossen. Kontinuierlich wird bedarfsgerecht versucht, weitere Areale zu entwickeln. Das vorhandene Flächenangebot wird passend zum Bedarf von Neuansiedlungen oder wachsenden Unternehmen zugeschnitten.

Attraktive Gewerbeflächen

Derzeit bietet die Stadt Borken in Borken selbst sowie in den Ortsteilen Gemen, Weseke und Burlo erschlossene Gewerbegrundstücke zum Kauf an.

Der Kaufpreis beträgt für Borken und Gemen 80,00 €/m² und für die Ortsteile Weseke und Burlo 45,00 €/m². Diese Kaufpreise enthalten die Erschließungs- und Kanalbaubeiträge für die erstmalige Erschließung.

Bei der Vermarktung der Gewerbegrundstücke schafft die Stadt Borken Anreize, neben ökonomischen Aspekten auch ökologische Aspekte mit zu berücksichtigen. So kann durch die Umsetzung ökologischer Maßnahmen bei der Realisierung des Bauvorhabens eine Reduzierung des Grundstückskaufpreises erreicht werden. Die geförderten Maßnahmen sind in der „Bewertungsmatrix ökologische Maßnahmen“ dargestellt. Ab dem Erreichen eines Punktwertes von 40 Punkten verringert sich der Kaufpreis um 10,00 €/m², bei Erreichen eines Punktwertes von insgesamt 75 Punkten reduziert sich der jeweilige Kaufpreis um weitere 10,00 €/m², bei Erreichen eines Punktwertes ab 95 Punkten verringert sich der Kaufpreis um weitere 5,00 €/m². So ergibt sich eine maximal zu erreichende Kaufpreisreduzierung von 25,00 €/m². Bei der Planung der Maßnahmen berät unsere Abteilung Klimaschutz, hier insbesondere der Klimaschutzmanager, gerne.

Hinsichtlich der Verfügbarkeit von Grundstücken, dem weiteren Verfahren sowie den weiteren Rahmenbedingungen berät Sie die Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Klimaschutz und Liegenschaften. Nehmen Sie hier insbesondere mit der Leiterin Frau Julia Ohters (Tel.: 02861 939 319; E-Mail: julia.ohters(at)borken.de) sowie dem Leiter der Fachabteilung Liegenschaften, Herr Marcel Bone-Bröker (Tel.: 02861 939 148; E-Mail: marcel.bone-broeker(at)borken.de) gerne Kontakt auf.