Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (YouTube-Videos, Google Analytics), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Branchenvereinbarung Landwirtschaft

Die Städte und Gemeinden im Kreis Borken, die Landwirtschaftskammer NRW, Kreisstelle Borken, der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband, Kreisstelle Borken und der Kreis Borken haben im Jahr 2012 unter dem Titel „Region in der Balance“ eine Branchenvereinbarung Landwirtschaft – Städte und Gemeinden im Kreis Borken unterzeichnet.
Anlass für die in dieser Form bislang einzigartige Initiative ist die Tatsache, dass sich in der heimischen Landwirtschaft eine Dynamik entwickelt hat, die zu immer stärkerem Wachstum führt. Insbesondere nimmt die Größe der Tierhaltungsbetriebe weiter zu. Gleichzeitig gibt es aus den verschiedensten Gründen eine große Flächennachfrage. Nahezu zwangsläufig kommt es so nicht selten zu Konkurrenz- und Konfliktsituationen, etwa wenn Stallgebäude in der Nähe von Siedlungsbereichen errichtet werden oder wenn Kommunen bislang landwirtschaftliche Flächen für Wohnbebauung oder Gewerbeansiedlung nutzen.
Die Branchenvereinbarung sieht vor, in einem geordneten Kommunikationsprozess im Konsens zu versuchen, die entstehenden Konflikte zu lösen oder zumindest abzufedern.
Der Geltungsbereich der Branchenvereinbarung für das Stadtgebiet Borken wurde nach den Vorgaben der Branchenvereinbarung von der Stadt Borken mit den Ortslandwirten und den Ortsverbandsvorsitzenden des WLV-Kreisverbandes Borken abgestimmt und einvernehmlich festgelegt.

Städtebauliches Beobachtungsgebiet der Branchenvereinbarung
Städtebauliches Beobachtungsgebiet der Branchenvereinbarung

Seit einigen Jahren finden mit den Vertreterinnen und Vertretern der Landwirtschaft auf örtlicher Ebene regelmäßige Austauschtermine statt.
Hierzu sind neben den Vorsitzenden der landwirtschaftlichen Ortsverbände, den Ortslandwirten auch Vertreter von WLV und Landwirtschaftskammer eingebunden. In jüngster Vergangenheit haben folgende Termine stattgefunden oder sind geplant:

  • Landwirtschaft trifft Verwaltung im April 2022
  • Landwirtschaft trifft Politik im Oktober 2022
  • Landwirtschaft trifft Stadtwerke Borken Westf. GmbH im Februar 2023