Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (YouTube-Videos, Google Analytics), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

16. November 2023

Hintergrund für den temporären Ausfall der Internetseite

Hacker vor PC

Die Internetseite der Stadt Borken wird durch einen externen Dienstleister, die Südwestfalen-IT (SIT) gehostet. Die SIT ist am 30. Oktober 2023 Ziel eines Cyberangriffs mit Ransomware (sog. Erpressungstrojaner) geworden.

Um die Weiterverbreitung der Schadsoftware innerhalb des Netzwerks zu verhindern, wurden die Verbindungen des Rechenzentrums der SIT zu und von allen Verbandskommunen gekappt. Infolgedessen kann auch die Website der Stadt Borken nicht aufgerufen werden.

Alle weiteren Dienstleistungen und Services im Rathaus der Stadt Borken (beispielsweise im Bürgerbüro) sind nicht betroffen und stehen weiterhin zur Verfügung.

Die SIT arbeitet mit Hochdruck daran, dass die Internetseite zeitnah wieder zu erreichen ist.

Das ist passiert

In der Nacht von Sonntag auf Montag (30. Oktober 2023) wurden verschlüsselte Daten auf Servern der SIT gefunden, die auf einen unautorisierten externen Zugriff hindeuten. Unmittelbar im Anschluss begannen die Techniker noch in der Nacht mit der Analyse und ersten Schritten der Schadensbegrenzung. Am Montagmorgen tagte direkt der hausinterne Krisenstab der SIT.

Die SIT steht in Kontakt mit dem Landeskriminalamt, dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik sowie externen Sicherheitsdienstleistern, um schnellstmöglich Klarheit hinsichtlich des Ursprungs des Angriffs zu bekommen und das Ausmaß des Angriffs zu ermitteln.

Die SIT arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung, damit die Internetseite der Stadt Borken schnellstmöglich wieder online zur Verfügung steht.

Die Stadt Borken bittet um Verständis für mögliche Einschränkungen!